TREFFPUNKT GEWERBEPARK

Themen, die ein breites Publikum ansprechen.

Foto: Martin Angerer | DV Gruppe

„Vision – Künstliche Intelligenz“

Kunst trifft Technik: Ausstellung im Gewerbepark zeigt Arbeiten von Studierenden aus einem Projekt mit AVL

Regensburg. Die Rotunde des Gebäudes C 30 im Gewerbepark Regensburg wird wieder zum Galerie-Turm: Dort ist von 19. Oktober bis 24. November die aktuelle Ausstellung des Projektes „Kunst trifft Technik“ zu sehen, bei dem Kunststudierende der Universität Regensburg seit Jahren in Zusammenarbeit mit AVL Software & Functions Bildmotive mit Blick auf diese Erfinder-Firma und deren Arbeitsthemen entwickeln. Im Rahmen der Aktion „Kunst trifft Technik“ arbeiten Studierende des Instituts für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung der Universität Regensburg und das international tätige Automotive-Unternehmen AVL Software & Functions bereits im neunten Jahr zusammen. Eine Reihe von  Exponaten aus dem Jahr 2019 präsentiert die abschließende Ausstellung in der Rotunde.

Jedes Jahr treten neue Studierende in diese Zusammenarbeit ein und regelmäßig zeigen deren Gemälde, dass dieser ungewöhnliche Austausch eine anregende Quelle für bisher ungesehene Motive sein kann. Für die Konstrukteure und Ingenieure bei AVL wiederum - mit mehreren hundert Spezialisten im Gewerbepark vertreten - ist der Blick auf die Ideen junger Künstlerinnen und Künstler eine willkommene Inspiration abseits der täglichen Arbeit, ein Blick aus ganz anderer Perspektive auf ihre Aufgaben, womöglich auch ein Korrektiv. In diesem Jahr definierten die Organisatoren, AVL-Geschäftsführer Dr. Georg Schwab und der Akademische Direktor am Institut für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung der Uni Regensburg Josef Mittlmeier, das Thema „Vision – Künstliche Intelligenz“.

 

Dauer und Ort der Ausstellung: 19.10 bis 24.11 in der Rotunde, Gewerbepark C 30

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-20 Uhr, Samstag 8-12 Uhr

Die AVL Software and Functions GmbH in Regensburg ist ein stark expandierender Think-Tank mit Technikern, die sich international für die   Energieeinsparung, Leistungssteigerung und Abgasreinheit von Antriebssystemen und in weiteren Forschungsfeldern engagieren. Das Unternehmen ist seit rund zehn Jahren im Gewerbepark ansässig.

Das Institut für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung der Universität Regensburg bildet Kunsterzieher für die Lehrämter an Grund-, Mittel- und Realschulen aus und betreut Kunststudierende im Bachelor- und Masterstudiengang.

Der Gewerbepark Regensburg ist mit multifunktionalen Mietflächen von insgesamt 155.000 qm eine zentrale Plattform für rund 370 Unternehmen bzw. Institutionen in der Region. Bei seiner Gründung zählte der Standort zu den „Prototypen“ in Europa und wirkte bundesweit namensprägend.

www.avl-functions.com | www.uni-regensburg.de | www.gewerbepark.de